Petunien für Terrasse und Garten

Den ganzen Sommer über Blütenpracht

Besonders in südlichen Regionen recken Petunien einem ihre großen und leuchtenden Blüten häufig aus Balkonkästen und Hängeampeln entgegen. Auf Terrasse und Balkon sind Hängepetunien der absolute Hit. Zu ihnen gehören Sorten wie „Sun Gold“, die vielfältigen „Viva“ Hybriden oder auch „Gelber Sommertraum“. Aber auch im Garten machen vor allem die stehenden Arten wie „Old Glory“, die besonders schmucken „Pfauenfeder“ Petunien und „Zauberglöckchen“ eine wirklich gute Figur, wenn sie, wie in ihrer südamerikanischen Heimat, in der prallen Sonne stehen dürfen. Denn dann kann die Blütenpracht bei richtiger Pflege von den Eisheiligen bis zu den ersten Frostnächten anhalten. So leuchten Petunien in Weiß, Blau, Violett und allen möglichen Rot- und Rosatönen um die Wette und selbst gelbe Petunien gibt es inzwischen.

Schon im Februar vorziehen

Am besten ziehen Sie schon ab Februar Ihre Petunien im Haus aus Samen vor, oder kaufen sich, sobald keine Nachtfröste mehr zu erwarten sind Jungpflanzen, die Sie in ihrem geschützten und sonnigen Beet oder Kasten einpflanzen, denn sowohl zu viel Regen als auch starke Winde bekommen Petunien gar nicht. Sie fühlen sich also in Nachbarschaft von windschützenden Hecken und Sträuchern wohl. Auf der Terrasse ist es ratsamer, Petunien an die schützende Hauswand zu stellen oder zu hängen. Lassen Sie in Ihren Balkonkästen lieber Geranien oder Fuchsien den Vorrang.

Die Erde für Ihre Petunien sollte nährstoffreich und locker sein und wenn Sie möchten, können Sie den Boden mit einer Laubschicht bedecken, so dass er nicht so schnell austrocknet.

Regelmäßige Wassergaben

Durch ihre große Sonnenliebe sollten Sie den Petunien täglich Wasser gönnen, dabei aber darauf achten, dass das Wasser gut abfließen kann. Wie viele andere Nachtschattengewächse auch, sind sie empfindlich gegen Staunässe und beim Gießen sollten Sie es vermeiden, die Blüten und Blätter zu wässern.

Dafür sollten Sie aber regelmäßig düngen, denn wie alle fleißigen Blühpflanzen brauchen auch Petunien viele Nährstoffe, um ihre prächtigen Blüten über lange Zeit entwickeln zu können. Dementsprechend sollte das Pflanzbeet schon gut mit Kompost bestückt sein und beim Gießen können Sie einmal im Monat einen eisenhaltigen Langzeitdünger zugeben. Das hält die Pflanzen gesund und die Blätter grün.



Ähnliche Berichte



Aktuelle Angebote: Saisonpflanzen



1A Garten Ammer verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Shoppingerlebnis
zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.

Richtlinien
Akzeptiert